Magazin

Menü
Sauna, Wellness-Ratgeber

Gesundheit & Sauna: Ist der Gang in die Sauna gesund?

Sauna fördert die Gesundheit und dient der Entspannung. Wir beantworten Dir häufigsten Fragen zum Thema Gesundheit und Sauna.

Oft hört man, wie gesund ein Saunagang ist. Doch unter gewissen Umständen kann er auch schädlich sein. Worauf musst Du beim Aufenthalt in einer Sauna achten? Wann solltest Du nicht in die Sauna gehen? Wann wäre es ratsam, die Sauna zu besuchen? Wir sind der Sache auf den Grund gegangen und beantworten Dir folgende Fragen:

Warum ist Sauna gesund?

Die Sauna wirkt sich positiv auf Dein Wohlbefinden und Dein Nervensystem aus. Außerdem sorgt sie für Entspannung und Erholung für Muskulatur und Psyche. Sie wirkt sich positiv auf Deinen Wärme- und Wasserhaushalt und Deine Nieren aus und trainiert Dein Herz sowie Deinen Blutkreislauf. Sie hilft, Dein Immunsystem zu stärken und Dich gegen Erkältungskrankheiten und Infekte abzuhärten. Sie trainiert Deine Gefäße und die Lungenkapazität wird erhöht.

Die Sauna kann als Training für Blutdruck und -verteilung wahrgenommen werden, die zu hohen und zu niedrigen Blutdruck ausgleicht. So kann die Durchblutung der Haut verbessert werden. Auch die Schleimhäute der Atemwege werden durch den Saunagang verstärkt.

Ebenso kann durch die gründliche Hautpflege ein verbessertes Hautbild ein positiver Effekt aus dem Saunagang sein. Zusätzlich wird die Zellneubildung durch die Sauna angeregt und bei Arthrose und chronischen Rückenschmerzen können Schmerzen gelindert werden.

Drei Freundinnen in der Sauna

Mit welchen Krankheiten darf ich nicht in die Sauna? Wann ist ein Saunagang schädlich?

Der Saunagang kann Dir bei bestimmten körperlichen Beschwerden eine Unterstützung zu deren Linderung sein. Bei anderen Krankheiten kann der Saunagang allerdings verschlechternd sein.

Wenn Du Thrombosen, Entzündungen, schwere Lungen- oder Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Nierenerkrankungen, Epilepsie, eine Schilddrüsenüberfunktion, an akuten Infektionskrankheiten oder Herz-Kreislauf-Krankheiten leidest, solltest Du keine Sauna besuchen. Bei Krampfadern musst Du darauf achten, mit erhöhten Beinen zu liegen, da so das Blut besser abfließen kann. Generell wird aber ein Saunabad mit Krampfadern weniger empfohlen.

Wenn Du am Beginn eines grippalen Infektes bist oder eine Erkältung besteht, ist ein Saunagang nicht ratsam. Das Bad bedeutet für den Körper in diesem Fall mehr Anstrengung, kann die Genesung verlangsamen und den Kreislauf zusätzlich belasten. Durch das für Bakterien und Viren günstige Klima in der Sauna überleben diese dort gut und somit kannst Du andere Saunabesucher anstecken.

Welcher gesundheitliche Vorgang findet in meinem Körper statt?

Durch die hohe Lufttemperatur im Raum steigt Deine Haut- und Körpertemperatur an und führt zu einer Überwärmung. Innerhalb Deines Körpers entsteht also eine Wirkung, die dem Fieber ähnlich ist. Dein Körper erhöht deshalb die Aktivität der Immunzellen, die Deine Infektabwehr stärkt. Nach dem Sitzen in der Hitze folgt bekanntlich die eiskalte Abkühlung. Durch dieses Kältebad wird Deine Muskulatur entspannt und kurzfristige Wirkungen entstehen. So werden Dein Stoffwechsel, Dein Immunsystem, Deine Atmung und Dein Kreislauf angeregt und Dein Blutdruck steigt an.

Frau enstpannt in einer Sauna

Wie wirkt die Sauna auf meine Haut?

Sauna kann die Hautalterung verlangsamen. Deine Blutgefäße weiten sich, sobald Du die Sauna betrittst und verengen sich beim Kältebad wieder. In dieser Abkühlphase sinkt Deine Temperatur zurück auf Deine ursprüngliche Normalniveau ab. In der Folge verengen sich die Arterien. Außerdem wird die Hautdurchblutung verringert, da der Körper seinen Kern vor dem noch stärkeren Verlust von Wärme schützen möchte. Durch das Schwitzen und das Wasser quillt die oberste Hornschicht auf, verhornte Hautzellen lockern sich und werden leicht abgespült. Wenn Du trockene Haut hast, wird zusätzlich die Struktur der Hornschicht verbessert, da die Schweißdrüsen aktiviert werden.

Frau streicht mit Handschuh über Beine in der Sauna

Bei welchen Krankheiten hilft die Sauna?

Ein Saunabad kann bei verschiedenen Krankheiten im Zusammenhang mit dem Herz- und Kreislaufsystem positive Auswirkungen haben. Bluthochdruck und Blutniederdruck können zum Beispiel ausgeglichen werden. Auch bei chronischen Beschwerden der Atemwege wirkt die Sauna gesundheitsfördernd. Asthma und Neurodermitis können durch regelmäßige Saunagänge ebenso reduziert werden. Weiters können Bandscheibenprobleme, Hauterkrankungen und Stoffwechselstörungen verringert werden.

Beugt Sauna Erkältungen vor?

Ja, sie stärkt Deine Abwehrmechanismen und Dein Immunsystem. In der gesundheitlichen Vorsorge ist die Sauna eine viel verwendet Methode.

Ist schwitzen gesund?

Ja, in der Sauna gilt der Effekt des Schwitzens als Basis für die folgenden positiven gesundheitlichen Wirkungen. Durch den Vorgang des Schwitzens wird der Körper schonend gereinigt. Wenn Du in der Sauna ausreichend Wasser trinkst, stellen das Schwitzen und der Wasserverlust in der Sauna für Dich keine Gefahr dar. Vor dem Saunabesuch musst Du aber keine übermäßige Menge an Wasser zuführen.

Mann und Frau in Bademantel am Tee trinken

Wie stark belastet ein Saunabad meinen Körper?

Trotz der hohen vernommenen Temperaturen in der Sauna sind die Risiken für Herz und Kreislauf gering. Die Belastung ist somit nicht gefährdend.

Darf ich in der Schwangerschaft in die Sauna?

Grundsätzlich ja. Suche aber bitte vor dem Besuch unbedingt den Arzt auf und frage nach, da sich jede Schwangerschaft von der anderen unterscheidet.

Sauna mit Herzschrittmacher oder Defi?

Grundsätzlich ja. Die Sauna belastet die Geräte nur gering. Jedoch solltest Du auf zu extreme Temperaturwechsel verzichten und zur Sicherheit vorher die Meinung eines Arztes einholen.

Schaden die Düfte in der Sauna meiner Gesundheit?

Hier hängt die Antwort stark von der genauen Zusammensetzung der Aufgussmittel ab. Oft ist es schwer bis unmöglich, die genauen Inhaltsstoffe ausfindig zu machen. Manche Stoffe sind erforderlich, um bestimmte, bekannte Düfte zu erzeugen und für die menschliche Nase wahrnehmbar zu machen. Generell kann man aber von einer relativ hohen Sicherheit der Anwendungsstoffe ausgehen.

Aufgusskübel, Handtuch und Blumen auf Holz 

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
Mit einem Auge für das Schöne und Einzigartige, liebt Camilla es, jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Raffinierte DIYs, gutes Essen und unvergessliche Reiseziele sorgen bei ihr für Begeisterungsstürme. Solange ausreichend Snacks dabei sind, ist ihr kein Ziel zu weit. Für das mydays Magazin packt Camilla gerne mal die Bastelschere aus und berichtet von den schönsten Hotelzimmern und Urlaubsorten.

Mit Deinen Freunden teilen