Magazin

Menü
DIY-Geschenke, Geschenke-Tipps, Weihnachten

Kleine Weihnachtsgeschenke selber machen

Weihnachten steht vor der Tür, fast alles ist vorbereitet, aber wie immer fehlen noch die letzten Geschenke für Deine Liebsten. Unsere Tipps zeigen dir, wie Du ohne viel Aufwand ein paar tolle und witzige Weihnachtsgeschenke selber machen kannst!

23Weihnachtsgeschenke selber machen bedeutet, mit geringem Aufwand und ohne finanzielle Schwierigkeiten seinen Liebsten zu Weihnachten etwas Besonderes zu schenken. Es sind nicht immer die großen Geschenke, die einem am besten gefallen, sondern oft die kleinen, bei denen der Beschenkte weiß, dass Du Mühe und Zeit investiert hast, um ihm eine Freude zu machen!

Weihnachtsgeschenke selber machen Tipp Nr. 1: Popcornglas

Was Du dafür brauchst:

  • Ein schönes Glas mit Deckel
  • Maiskörner
  • Marshmallows
  • Papier, Stift und Kleber
  • Geschenkband

Und so geht’s:

Zuerst die Körner in das Glas geben, dann die Marshmallows obendrauf und Deckel zu. Aus dem Papier zwei Kreise ausschneiden und beschriften. Wir haben auf das vordere Etikett einen Weihnachtsgruß geschrieben und auf das andere ein leckeres Popcornrezept: Popcorn poppen lassen. Butter, Zucker und Marshmallows schmelzen lassen (am besten in der Mikrowelle) und mit dem Popcorn vermengen. Fertig! Zum Schluss noch eine schöne Schleife um das Glas binden und fertig ist ein süßes Weihnachtsgeschenk. Perfekt für einen Kinotag geeignet.

Popkornglas

Weihnachtsgeschenke selber machen Tipp Nr. 2: Wärmeschutz für Deinen Kaffeebecher

Was Du dafür brauchst:

  • Filzplatten (1 mm dick, in gewünschten Farben)
  • Textilkleber
  • Schere, Lineal, Stift zum Anzeichnen
  • Kaffeebecher zum Abmessen

Und so geht’s:

Schneide Dir aus einer der Filzplatten einen etwa vier Finger breiten Streifen aus, der lang genug ist, um ihn einmal um den Kaffeebecher zu wickeln. Dies ist die Basis und ist bei jedem Wärmeschutz gleich. Zeichne Dir eine Klebefläche an und schneide den Rest des Streifens ab. Nun kannst Du ihn ganz nach Deinen Wünschen verzieren. Bei unserem ersten Wärmeschutz haben wir einfach einen Stern aus rotem Filz ausgeschnitten und ihn auf das Band geklebt. Der zweite ist da schon etwas aufwendiger: Als Basis dient uns wieder das vier Finger breite Band und darauf haben wir mittig einen weiteren Filzstreifen geklebt, der etwas schmaler ist, als der der Erste. Als zusätzliche Verzierung haben wir noch eine hübsche Kordel in der Mitte des zweiten Streifens angebracht. Jetzt musst Du nur noch den Textilkleber auf die angezeichnete Stelle auftragen und das andere Ende darauf kleben fertig! Die perfekte Verpackung für Deinen leckeren Kaffee.

Zwei Kaffeebecher

Natürlich kannst Du den Wärmeschutz ganz nach Deinen Vorstellungen gestalten und so schenkst Du nicht nur einen Schutz vor verbrannten Fingern, sondern auch ein individuelles Schmuckstück, dass den Beschenkten jeden Tag aufs neue erfreut und den Start in den Tag ein bisschen leichter macht!

Weihnachtsgeschenke selber machen Tipp Nr. 3: „Öffne mich, wenn…“ – Briefe

Was Du dafür brauchst:

  • Kuverts
  • Papier und Stift
  • viele, viele kreative Ideen

Und so geht’s:

Überlege Dir als Erstes, an wen Du die Briefe verschenken möchtest, denn die Beschriftung und der Inhalt sollen sehr persönlich sein. Entscheide, wie viele Kuverts es werden sollen und schneide aus dem Papier genau so viele gleich große Stücke aus. Auf jedes dieser Blätter schreibst Du nun einen Anlass, an dem das Kuvert geöffnet werden darf. Anschließend kannst Du sie noch nach Lust und Laune verzieren!
Unsere Ideen für die Beschriftung: Öffne mich, wenn

  • Dein Tag schlecht gelaufen ist
  • Du mich ein bisschen vermisst
  • ich Dich sauer gemacht habe
  • Du mich so schlimm vermisst, dass Du es gar nicht mehr aushältst
  • ich mal keine Zeit hatte, Dir zu sagen, wie gern ich Dich habe
  • Du total gestresst bist
  • Du Gemeinsamzeit brauchst

Brief

Ist das erledigt, klebst Du das Blatt auf die Vorderseite des Kuverts mittig auf. Der kreative Teil liegt allerdings noch vor uns, denn diese Kuverts müssen gefüllt werden! Dabei ist jetzt Dein Einfallsreichtum gefragt. Mögliche Füllungen sind Kleinigkeiten wie Teebeutel, Aspirin, Fotos, Sprüche und Zitate, kleine Briefe oder Basteleien und so weiter. Viel Erfolg beim Grübeln 😉

Mehrere Briefe

Weihnachtsgeschenke selber machen Tipp Nr. 4: Plätzchen

Auch wenn Du nicht der große Bäcker bist, einfache Plätzchen gelingen in der Regel jedem! Such Dir ein Rezept aus, am besten eines, bei dem Du die Plätzchen mit einem Austechförmchen ausstechen musst, denn dann kannst Du mit demselben Teig individuell für jeden Deiner Liebsten unterschiedliche Formen backen! Für Deine beste Freundin einen High-Heel, für den besten Freund eine Bierflasche oder einen Fußball – die personalisierten Plätzchen kommen garantiert super an! Auch für Kollegen, Schwiegereltern und Co. eine tolle Geschenkidee.

Spezielle Förmchen bekommst Du übrigens in jedem größeren Kaufhaus, Möbelhaus und selbstverständlich auch im Internet und Du kannst sie immer wieder verwenden.

Plätzchen

Weihnachtsgeschenke selber machen Tipp Nr. 5: Rentier-Bier

Was Du dafür brauchst:

  • ein Sixpack Bier
  • Sechs Paar Augen
  • Sechs rote Bommel-Nasen
  • Braunen Pfeifenputzerdraht
  • Kleber

Und so geht’s:

Dieses DIY lässt sich ganz schnell und einfach basteln und alles, was Du dafür braucht, findest Du in einem Bastelladen. Die Augen und Nasen an die „Rentiere“ kleben und die braunen Pfeifenputzer um die Kronkorken wickeln. Dann biegst Du die Enden noch nach oben, sodass sie wie ein Geweih abstehen. Schon sind sie fertig – sechs gute Freunde für den Heilig Abend, die zum anstoßen einladen. Und wenn Du Lust auf mehr bekommen hast und selbst zum Bierexperte werden möchtest, ist ein Braukurs oder eine Bierverkostung vielleicht das Richtige für Dich.

Bier

Wir hoffen, Dir haben unsere DIY Geschenkideen gefallen und wünschen Dir eine schöne Weihnachtszeit!

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
2

Mit Deinen Freunden teilen