Erlebnis-Tipps, Essen & Kultur, Lifestyle-Tipps

Soul Food: Entdecke Glücklichmacher und tue Deinen Liebsten etwas Gutes

Soul Food ist Essen, dass uns einfach glücklich macht, sozusagen Balsam für die Seele ist. Aber woher kommt der Begriff eigentlich? Und wieso machen uns manche Speisen glücklich?

Soul Food – Woher kommt der Begriff?

Ursprünglich bezeichnet Soul Food die afroamerikanische Küche in den USA, hauptsächlich in den Südstaaten. Die afrikanischen Sklaven mussten mit dem Nötigsten auskommen und verarbeiteten zum Größten Teil geringwertige und billige Lebensmittel für ihr Essen. Auch Lebensmittel, die sonst keiner verwendete, wurden zum Kochen hergenommen. Darunter fallen beispielsweise Innereien, Schweinefüße oder auch zu damaliger Zeit Hühnerflügel. Somit erfanden sie ihre eigene Kochkunst und eigene Rezepte, die den Begriff Soul Food seither prägen. Seit 1960 sind viele Gerichte fester Bestandteil der amerikanischen Küche und auch international sehr beliebt. Zu den bekanntesten Soul Foods gehören u. a. Spare Ribs oder auch Chicken Wings.

Was Soul Food für uns heute bedeutet

Heutzutage verstehen wir unter Soul Food alle Speisen, die unsere Stimmung aufhellen und uns glücklich machen. Vor allem assoziiert man gemütliche und gemeinsame Zeit verbunden mit gutem Essen als Soul Food. Dabei ist der Wohlfühlfaktor sehr wichtig. Welche Speisen zu Soul Food gehören, kann von Mensch zu Mensch variieren, da jeder andere Vorlieben und Geschmäcker hat.

Spitzenreiter ist jedoch Schokolade. Viele schwören darauf, dass Schokolade glücklich macht. Schokolade enthält zwar einige Inhaltsstoffe, die uns glücklich machen können. Jedoch sind diese im zu geringen Maß in unserer Schokolade enthalten. Viel mehr die Vorfreunde und Erinnerungen, die wir mit dem Genuss von Schokolade verbinden, sind verantwortlich für unser Glücksempfinden beim Essen der Schokolade. Das haben Wissenschaftler in einer Studie herausgefunden. Wenn Du Dich für die unterschiedlichen Geschmäcker der verschiedenen Schokoladensorten interessierst, kannst Du auch einfach mal Schokolade selbst herstellen. Aber auch andere Lebensmittel sollen echte „Glücklich-Macher“ sein.

Essen als Glücklich-Macher

Aber wie kann Essen überhaupt glücklich machen? Wieso verspüren wir nach dem Verzehr von bestimmten Speisen einfach Freude und bei anderen nicht? Oft wird gesagt, dass der Botenstoff Serotonin dabei eine Rolle spielt, da er in einigen Lebensmitteln steckt. Jedoch reagiert der Körper nur auf selbst produziertes Serotonin. Viel wichtiger ist die Aminosäure Tryptophan, eine Vorläufersubstanz, die zur Herstellung von Serotonin vom Körper benötigt wird. Einige Lebensmittel beinhalten viel von Tryptophan und können deswegen dabei helfen, uns glücklich zu machen. Die Aminosäure steckt zum Beispiel in Dattel, Eiern und Käse. Und wenn Käse doch ein Stimmungsaufheller ist, wäre es doch total interessant zu wissen, wie Käse überhaupt hergestellt wird. Um mehr über Käse zu erfahren, kannst Du ein Käseseminar besuchen.

Auch Kaffee ist ein toller Stimmungsaufheller. Es hat eine belebende Wirkung, da es das zentrale Nervensystem anregt und die Herztätigkeit steigert. Das im Kaffee enthaltene Koffein verbessert die Leistungsfähigkeit und steigert die Stimmung. Das köstliche Getränk ist sehr beliebt und muss aber um Freude zu bringen auch gut schmecken. Guter Kaffee ist gerade morgens bei vielen Menschen sehr wichtig.

Soul Food Gerichte zum selber kochen

Um Deinen Lieblingsmenschen mit ausgewähltem Soul Food zu verwöhnen, kannst Du auch ein tolles Gericht kochen. Zum Beispiel wird auch Fisch nachgesagt, dass er wegen der wichtigen Omega-3-Fettsäuren, gute Laune verbreiten kann. Auch ein Sushi-Kochkurs kann die Glücksgefühle beleben. Auch das dazu servierte Wasabi hat Auswirkungen. Sowie auch Chili und andere Gewürze enthält Wasabi scharfe Stoffe, die die Nervenzellen im Mund reizen. Diese sind für das Schmerzempfinden zuständig. Durch den ausgelösten Schmerz schüttet der Körper Endorphine aus, welche den Schmerz betäuben, entspannend wirken, Stress vertreiben und sich somit auf die Stimmung auswirken. Klingt toll, oder? Wahrscheinlich ist diese Mischung der Grund, warum viele Menschen Sushi als ihr Soul Food beschreiben würden.

Mache Deinen Lieblingsmenschen mit seinem Soul Food glücklich

Wie Du siehst, können ganz verschiedene Lebensmittel bei uns gute Laune verbreiten. Das ist auch bei jedem Menschen unterschiedlich. Aber eins ist sicher: Jeder hat bestimmt dieses eine Gericht, Getränk oder einfach ein Lebensmittel, dass das Herz höher schlagen lässt. Wenn Du weißt, was es bei Deinem Lieblingsmenschen ist, kannst Du ihn in nächster Zeit mit einem tollen Essen überraschen. Und dir sicher sein, dass die gute Laune auf jeden Fall auch einen Platz am Tisch hat.

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend

Mit Deinen Freunden teilen