Magazin

Menü
Essen & Kultur

Gesunde Snacks für einen gemütlichen Abend zu zweit

Das Wochenende steht bereits vor der Tür und ist mal wieder vollgepackt bis oben hin: Schwiegereltern besuchen, wandern gehen mit alten Freunden, Shopping-Tour mit der Mama und danach auf einem 30. Geburtstag von einem Arbeitskollegen und, und, und… Was gibt es da Schöneres, als ein erlebnisreiches Wochenende mit einem gemütlichen Abend zu zweit ausklingen zu lassen?

Wie schön so ein Wochenende auch ist, freut man sich dann doch auf einen ruhigen Sonntagabend gemeinsam mit seinem Liebsten. Natürlich bieten sich da die Couch, eine Tüte Chips und ein guter Film an, um das Wochenende ausklingen zu lassen. Doch wie wäre es mal mit einer gesunden Abwechslung zu den herkömmlichen Couch-Snacks? Wir haben für Dich ein paar gesunde Snacks zusammengestellt, die super einfach sind und sich somit hervorragend als gesunde Snacks für das „Couch-Film-Programm“ am Sonntagabend eigenen!

Gesunde Snacks zum Knuspern: Gemüsechips

Gemüsechips eignen sich besonders gut als gesunde Snacks.

Zu einem richtigen Chilli-Milli-Abend gehören eben Chips dazu. Doch hast Du schon einmal etwas von Gemüsechips gehört? Diese liegen gerade voll im Trend, da sie nicht nur gesund sind, sondern vor allem verdammt lecker schmecken! Wir stellen Dir unsere drei Lieblingsvarianten zum Knuspern vor (die Zubereitung ist jeweils die selbe).

Variante 1: Süßkartoffelchips

Süßkartoffelchips schmecken vor allem mit Pommesgewürz richtig gut.

Was Du dafür brauchst:

  • Süßkartoffel
  • Olivenöl
  • Meersalz
  • Rosmarin

Variante 2: Zucchinichips

Zucchinichips sind wegen der Panade besonders beliebt.

Was Du dafür brauchst:

  • Zucchini
  • Olivenöl
  • Parmesan
  • Meersalz

Variante 3: Rote Bete Chips

Rote Beete Chips lassen sich mit Meersalz super aufpimpen.

Was Du dafür brauchst:

  • Rote Bete
  • Abrieb einer Orange
  • Zitronensalz
  • Chiliflocken

So geht’s:

Das Gemüse gut waschen, da Du die Schale mit isst (außer die rote Beete, diese solltest Du schälen). Danach das Gemüse mit etwas Küchenpapier ordentlich abtrocken und in sehr dünne Scheiben schneiden. (Du kannst es auch mit einem Hobler ausprobieren). Die Scheiben in eine Schüssel geben und mit ca. einem Esslöffel Olivenöl und den jeweiligen Zutaten vermischen. Die marinierten Scheiben nun auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech geben und bei 150° Umluft ca. 15 Minuten backen. Danach das Gemüse kurz wenden und für ca. weitere 15 Minuten knusprig werden lassen. Je nach Dicke der Scheiben variiert die Backzeit natürlich. Du kannst ja zwischendurch mal ein, zwei Chips testen, ob sie Dir schon knusprig genug sind.

Yummiiiii!

Um Deine gesunden Snacks noch ein wenig aufzupimpen, empfehlen wir Dir unseren selbst-kreierten Zitronen-Knobi-Dip und eine klassische Guacamole.

Gesunde Snacks zum Dippen:

Zitronen-Knobi-Dip

Der Zitronen-Knobi-Dip ist ein besonders einfacher und gesunder Snack.

Was Du dafür brauchst:

  • 150 g Joghurt
  • 150 g Magerquark
  • ½ Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Pfeffer, frischer Schnittlauch (je nach Geschmack)

So geht’s:

Verrühre zunächst Joghurt und Magerquark, so dass keine Klümpchen mehr zu sehen sind. Nun die Zitrone und die Knoblauchzehe pressen, den Schnittlauch klein hacken und alles unter die Joghurt-Quark Masse rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig ist Dein Ruck-Zuck-Super-Gesund-Zitronen-Knobi-Dip. Tipp: Wenn Du den anderen Dip auch gleich ausprobieren möchtest, dann kannst Du gleich die ganze Zitrone pressen und den restlichen Zitronensaft solange zur Seite stellen.

Guacamole Dip

Guacamole ist momentan ein sehr beliebter Snack.

Was Du dafür brauchst:

  • 1 reife Avocado
  • die andere Zitronenhälfte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Fleischtomate
  • 1 EL Joghurt
  • Salz, Pfeffer

So geht’s:

Halbiere zunächst die Avocado und drehe den Kern heraus. Nun kannst Du mit einem Esslöffel das Fruchtfleisch aus der Schale schaben und es mit einer Gabel in eine Schüssel zerdrücken. Schneide die Fleischtomate in ganz kleine feine Würfelchen und gebe sie mit in die Schüssel. Füge den restlichen Zitronensaft, eine weitere gepresste Knoblauchzehe und ein wenig Joghurt, Salz und Pfeffer mit hinzu. Alles kräftig mit einer Gabel verrühren, bis es cremig wird. Fertig!

Gesunde Snacks zum Crunchen: Geröstete Kichererbsen

Kichererbsen schmecken richtig gewürzt besonders gut.

Was Du dafür brauchst:

  • 230 g abgetropfte, gekochte Kichererbsen (gibt es in Gläsern zu kaufen)
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • 1 TL Paprikagewürz (oder andere, je nach Geschmack)

So geht’s:

Falls Dein Ofen nicht noch von den Gemüsechips heiß ist, dann heize ihn zunächst auf 175° vor. Nun nimmst Du die Kichererbsen, breitest sie auf einem Küchentuch aus und trocknest sie gut ab. Eventuell löst sich die Haut von den Erbsen ein wenig, diese kannst Du dann heraussammeln. Die Kichererbsen in eine Schüssel geben, mit dem Olivenöl vermengen und anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausbreiten. Bei mittlerer Schiene in den Ofen schieben und für 45-60 Minuten backen lassen. Zwischendurch die Kichererbsen wenden. Sobald die gerösteten Kichererbsen knusprig sind, kannst Du sie in eine Schale geben und mit Salz und Gewürzen vermischen.

Nun steht dem perfekten Abend mit Deinem Lieblingsmenschen nichts mehr im Weg.

Wir hoffen Dir schmecken unsere gesunden Snacks genauso gut wie uns und Du genießt Deinen gemütlichen Abend gemeinsam mit Deinem Liebsten!

Wir wünschen knuspriges Snacken und einen schönen Abend!

Gefällt mir
Gefällt mir Love Haha Wow Traurig Wütend
Abenteuerlustig, erlebnishungrig und immer auf der Suche nach einem echten Nervenkitzel. Nutzt die DIY-Momente gerne um zu sie danach selber testen zu dürfen (Ok, den Biercocktail habe ich am frühen Morgen dann doch noch nicht ganz leer getrunken! ;) ) Hat beim Schreiben gerne mal die Kreativität eines Kindes und ist für jeden Spaß zu haben. mydays Lieblingserlebnis: Baumhausübernachtung

Mit Deinen Freunden teilen